Ananas-Tarte

Ananas-Tarte

2 Stück a 20 cm

Blätterteig100 g Weizenmehl Typ 105010 g Butter1 Prise Salz1 Essig75 ml lauwarmes WasserAußerdem100 g kalte Butter15 g Weizenmehl Typ 1050Belag500 g Ananas geschält und halbiert100 g Zucker2 Pkg. Vanillin-Zucker100 g Mandeln, abgezogen und gemahlen

Zubereitung:

Zubereitung: Mehl in eine Schüssel sieben. Restliche Zutaten zufügen, alles mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu inem glatten Teig verarbeiten und abgedeckt 30 Minuten rühen lassen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 18 x 12 cm ausrollen. Kalte Butter mit Mehl mit dem Handrührgerät (Knethaken) verkenten, zu einem Rechteck von 12 x 8 cm ausrollen und auf eine Teighälfte legen. Andere Teighälfte darüber legen, Ränder leicht andrücken. Teigstück etwa 1 cm dick zu einem Rechteck ausrollen, der Länge nach 3fach übereinander legen. Teigstück um 90º (Vierteldrehung) drehen, erneut 1 cm dich ausrollen, 4fach (beide Ränder fast bis zur Mitte, dann zusammen klappen) übereinander legen, abgedeckt 30 Minuten kalt stellen. Das „Touren“ (ausrollen) nochmals wiederholen, den Teig wiederum 30 Minuten kalt stellen. Zwei Springformböden (20 cm) mit Backpapier auslegen, dabei am Rand 5 cm überstehen lassen. Zucker mit Vanillin-Zucker mischen, jeden Boden mit der Hälfte des Zuckers bestreuen. Strunk de Ananas entfernen und die Frucht in ca. 3-4 mm dicke Schreiben schneiden, die gezuckerten Böden damit auslegen und mit Mandeln bestreuen.Blätterteig halbieren und jede Hälfte rund (Durchmesser 21 cm) ausrollen.Die Ananas damit belegen und etwa 5 „Luftlöcher“ in den Teig stechen. 30 Minuten kalt stellen und dann backen. Backzeit: etwa 40 Minuten Strom: etwa 200º C (vorgeheizt, unterste Einschubleiste) Gas: Stufe 4-5 (vorgeheizt) Heißluft: etwa 200º C (vorgeheizt) Die Tartes mit einem Messer aus der Form lösen und stürzen. und wie wäre es jetzt mit einem leckeren Vanille-Eis dazu, solange sie noch warm sind?

Stichworte: Ananas, Backen, Blätterteig, Mandeln, Springform, Tarte *

Chili (con Carne)

Chili (con Carne)

4 Personen:

Zutaten 750 g Rindfleisch aus der Keule2 Knoblauchzehen2 Lorbeerblätter4 groß. rote Chilis, z.B. Dutch Red (Supermarkt)4 Zwiebeln250 ml Brühe (Instant)250 ml Tomatensaft400 g Tomaten oder Dose1 kl Dose Kidneybohnen1 kl Dose Braune- oder Pinto-Bohnen1 TL Kreuzkümmel, gestr.1 TL Oregano, gestr.ChilipulverSalzÖl

Zubereitung:

Das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Knoblauch mit etwas Salz zerdrücken. Die Chilis unter fließendem Wasser von den Scheidewänden und den Samen befreien, klein hacken. Die Tomaten am Stielende einritzen, kurz mit kochendem Wasser überbrühen und die Haut abziehen, in Stücke schneiden. Das Öl in einem Bratentopf erhitzen und die Fleischstücke darin portionsweise unter häufigem Wenden braun anbraten. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. In dem Bratenfett die Zwiebeln, Chili und den Knoblauch anbraten. mit der Brühe ablöschen. Den Tomatensaft, den Lorbeer und die Tomatenstücke dazu geben. Aufkochen lassen und etwas salzen , das Fleisch hineingeben und bei geringer Hitze unter häufigem Rühren in ca. 1.5 – 2 Std. weich schmoren. Bei Bedarf Brühe nachgießen. Wenn das Fleisch weich ist, den Kreuzkümmel und den Oregano unterrühren. Nach Geschmack und Schärfe mit Chilipulver und Salz würzen. Die abgespülten und abgetropften Bohnen dazu geben und alles noch e inmal erhitzen. mit Baguette servieren.

Stichworte: Bohne, Chili, Eintopf *

Chiles Rellenos (Mexikanische Pfefferschoten)

Chiles Rellenos (Mexikanische Pfefferschoten)

4 Portionen

Zutaten 300 ml Öl8 längliche Paprikaschoten ca. 125 g200 g Edamer; im Stück100 g junger Gouda; im Stück150 g Chorizo; (spanische Wurst) ersatzweise: andere Knoblauchwurst4 MaiskolbenSalz300 g Tomaten1 Bd. Frühlingszwiebeln2 TL Koriandergrün; gehackt3 EL Limettensaftschwarzer PfefferTabasco2 Eier; (kl. L, getrennt100 g Mehl100 ml Bier

Zubereitung:

In einer tiefen Pfanne das Öl auf 180 Grad erhitzen. Die Paprikaschoten darin 3 Minuten fritieren, bis die Haut Blasen wirft. Schoten herausheben, in einer Schüssel mit Klarsichtfolie bedeckt 15 Minuten ruhenlassen (das Öl in der Pfanne lassen). Die Schoten behutsam häuten und jeweils seitlich einmal einschneiden. Das Innere durch diese Einschnitte herauslösen. Beide Käse raspeln, Chorizo fein würfeln, mit dem Käse vermengen. Die Masse in die Schoten füllen, etwas zusammendrücken und kalt stellen. Die Maiskörner von den Kolben schneiden und in Salzwasser 3 Minuten blanchieren. Abgießen, abschrecken, gut abtropfen lassen. Die Tomaten vierteln, entkernen und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, nur das Weiße in feine Ringe schneiden. Alles vermengen, Koriandergrün und Limettensaft unterheben, salzen und pfeffern, Tabasco nach Geschmack hinzugeben. Eigelb mit Mehl und Bier zu einem Teig verrühren, salzen. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Das Öl erneut auf 180 Grad erhitzen, die Pfefferschoten portionsweise durch den Teig ziehen und mit der Öffnung nach oben in das heiße Öl geben. Mit einem großen Löffel etwas heißes Fritieröl über die Öffnungen gießen, um diese zu verschließen. Erst dann die Schoten von allen Seiten in ca. 5 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit dem Maissalat servieren. :Pro Person ca. : 1313 kcal :Pro Person ca. : 5493 kJoule :Eiweiß : 37 Gramm :Fett : 12 Gramm :Kohlenhydrate : 40 Gramm :Zubereitungs-Z.: 1 Std. 40 Min.

Stichworte: Gefüllt, Gemüse, Käse, Mexiko, Paprika *

Chiles relienos de atun (*)

Chiles relienos de atun (*)

6 Portionen

Zutaten 6 Chiles poblanos1 EL Salz (1)2 TL Essig1 Lorbeerblatt1/4 TL Getrockneter Oregano1 Knoblauchzehe1 Rote Zwiebel; in Streifen1/2 TL Salz (2)1/2 TL Pfeffer; gemahlen75 ml Wasser1 EL RotweinessigFüllung2 Kartoffeln; gegart, geschält und gewürfelt200 g Thunfisch; aus der Dose abgetropft und zerzupft2 EL Zwiebeln; fein gehacktMayonnaise1 EL Limettensaft1 EL Rotwein-EssigSalzPfefferNach Einem Rezept vonSusanna Palazuelos und Marilyn Tausen, Mexikoeine kulinarische Reise Erfasst von Rene Gagnaux

Zubereitung:

(*) Chilis mit Thunfisch-Kartoffel-Füllung) Die Chiles rösten und enthäuten. Die Schoten an einer Seite aufschlitzen, Samen und Scheidewände entfernen, aber darauf achten, dass die Chiles nicht auseinander brechen. Anschließend mit Wasser übergießen, den Salz (1) sowie den Essig hinzufügen. Die Chiles 20 Minuten einweichen, dann abspülen und abtropfen lassen. Öl in einer schweren Bratpfanne erhitzen. Die Chiles dazugeben und leicht anbraten. Lorbeerblatt, Oregano, Knoblauch, Zwiebelstreifen, Salz (2), Pfeffer, Wasser und Rotweinessig dazugeben. Die Zutaten ohne Deckel bei mittlerer Temperatur 8 Minuten garen. Für die Füllung Kartoffeln, Thunfisch, Zwiebeln, Mayonnaise, Limettensaft und Essig in einer Schüssel vermischen. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Chiles mit dem Thunfisch-Kartoffel-Salat füllen. Auf einer Platte anrichten und die Garflüssigkeit aus der Bratpfanne darüber gießen. Für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Stichworte: Gefüllt, Gemüse, Mexiko, Paprika :

Ananas-Spiesse

Ananas-Spiesse

Zutaten 250 g Schweinefilet2 Kalbsbratwürste2 Frankfurter Würstchen50 g durchwachsener Speck4 Scheib. Ananas1 saurer Apfel1 klein. Dose Krabben1 EL Mandarinenschnitze4 EL ÖlSalzweißer PfefferHolzspiesse

Zubereitung:

Filet waschen, trocknen, in gleichgroße Scheiben schneiden.Kalbsbratwürste brühen, Frankfurter auch. In gleichgroße Stückchen schneiden. Auch den durchwachsenen Speck, die Ananas und den geschälten, entkernten Apfel. Die Stücke abwechselnd auf Spiesse stecken. Ein paar Spiesse mit Krabben und Ananas, zwei mit Mandarinen, Fleisch, Wurst und Ananas bestecken. Auf dem Grillrost im Backofen oder in der Pfanne etwa 10 Minuten grillen oder braten. Würzen. Beilage: Safranreis oder Stangenbrot. und als Getränk: Ein würziger Rosé.

Zubereitung 15 Minuten. Vorbereitung 30 Minuten. Stichworte: Ananas, Fleisch, Party, Spiess, Wurst :

Chicoréesuppe

Chicoréesuppe

2 Portionen

Zutaten 1 Zwiebel250 g TK-Erbsen400 ml Gemüsebrühe2 Chicorée a 125 g100 g Kaffeesahne (4 % Fett)ZitronensaftSalzPfeffer80 g Schafkäse (ca. 10 % Fett]4 MinzestängelEdelsüßpaprika

Zubereitung:

Zwiebel fein hacken. Mit Erbsen und Brühe zugedeckt 10 Minuten kochen.Die Suppe pürieren. Chicorée in Streifen schneiden. Chirorée und Sahne in die Brühe geben und bei kleiner Hitze weitere 5 Minuten garen. Die Suppe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und mit zerbröckeltem Schafkäse, Minze und Paprika bestreuen. Dazu: Sechs Knusperwaffeln Tipp: Zweite Portion zum Mitnehmen.

Stichworte: Chicoree, Erbsen, Imbiss, P2, Vegetarisch *

Chicoreesuppe

Chicoreesuppe

4 Portionen

Zutaten 500 g Chicoree300 g Kartoffeln3/4 l Hühnerbrühe1 Tas. Creme fraîche1 Tas. Schlagsahne1 TL ThymianblättchenSalzPfefferMuskatnuß

Zubereitung:

Chicoree waschen und den bitteren Strunk kegelförmig herausschneiden. Das Gemüse in dünne Streifen schneiden, in einem Topf geben und salzen. 2 El.Wasser beifügen und 5 Minuten auf kleiner Flamme dämpfen. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Dem Chicoree beifügen, mischen und mit der Brühe begießen. Aufkochen und 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann im Mixer pürieren. Zurück in den Topf geben, würzen, Sahne und Creme fraîche verrühren und der Suppe beifügen. Erhitzen, in Suppentassen füllen und mit dem Thymian bestreuen.

Stichworte: Chicoree, Gemüse, Kartoffel, Suppe * erfaßt von: Gisela Bromberg Meine Traditionsrezepte von Christa Gombel :

Chicoreesalat mit Thunfisch

Chicoreesalat mit Thunfisch

4 Portionen

Zutaten1 Dos. Thunfisch ohne Öl (185 g Ew.)4 EL WeißweinessigSalzPfeffer aus der MühleZuckerMuskatnuß1/8 l Öl1 Bd. Dill250 g Möhren250 g Rettich3 Chicoree (ca. 350 g)

Zubereitung:

1. Thunfisch in einem Sieb abtropfen lassen. Essig mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und Muskatnuß würzen, dann das Öl unterrühren. Dill von den Stielen zupfen und hacken, einige Zweige zurückbehalten. 2. Möhren und Rettich putzen und waschen, in feine Streifen schneiden und zur Sauce geben. Chicoree putzen, längs halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden. 3. Die Chicoreeblätter quer in Streifen schneiden und zusammen mit dem Thunfisch und dem Dill zum Salat geben. 30 Minuten durchziehen lassen. 4. Salat nochmals abschmecken und mit dem restlichen Dill bestreut servieren.(plus 30 Minuten zum Durchziehen) Pro Portion ca. 12 g E, 39 g F, 8 g KH = 445 kcal (1862 kJ) Als Menüvorschlag: Vorspeise: Chicoreesalat mit Thunfisch Hauptspeise: Mexikanischer Chili-Auflauf Nachspeise: Gefüllte Birnenhälften

Zubereitungszeit 40 Minuten Stichworte: Chicoree, Fisch, P4, Salat, Thunfisch, Vorspeise *

Chicoréesalat mit Orangen

Chicoréesalat mit Orangen

Zutaten 1 TL Honig1/2 Zitrone; den Saft2 EL Tomatenketchup1 EL Sauerrahm2 Orangen5 Chicoree-Kolben1 EL Weizenkeime1 Spur ; Rosenpaprika; Salz

Zubereitung:

Zitronensaft mit Honig, Tomatenketchup und Sauerrahm mischen, mit Salz und Paprika abschmecken. Orangen schälen, weiße Haut entfernen, Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Zur Sauce geben. Chicorée putzen, längs in Streifen schneiden, zugeben, mischen. Im Kühlschrank 20 Min. zugedeckt kaltstellen. mit Weizenkeimem bestreut servieren.

Stichworte: Chicoree, Kalt, Orange, P1, Salat *

Chicoréesalat mit Mandarinen

Chicoréesalat mit Mandarinen

1 Rezept

Zutaten 1 Chicorée2 (-3) MandarinenOlivenölZitronensaft1 geh. TL SenfSalz und Pfeffer

Zubereitung:

1 Chicorée in Scheiben schneiden. 2-3 Mandarinen, schälen, und in Schnitze zerteilen. Die Schnitze einmal durchschneiden und zum Chicorée geben. Ein Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, 1 TL Senf, Salz und Pfeffer zubereiten,über den Salat geben und gut durchmischen.

Stichworte: Chicorée, Mandarine, Obst, Salat *