Einfache Orangen-Muffins (ohne Ei, mit Tofu)

Einfache Orangen-Muffins (ohne Ei, mit Tofu)

Zutaten 1 groß. Orange; Saft und Schale30 g Tofu3/4 Tas. Zucker; weniger geht auch3 EL Öl1/2 Tas. Wasser; kann durch Orangen— saft ersetzt werden2 Tas. Mehl1 TL Backpulver1 TL Cream of tartar (*)1/4 TL Salz

Zubereitung:

Karen: “I’ve tried an eggless blüberry muffin just the other day, and it turned out better than I expected. I wanted the muffins to be Very moist, sweet, and rather dense. ” [siehe Heidelbeere-Muffins] ” These ” [d.h. die Orangen-Muffins] ” came out nicely also, but a little lighter in texture.” Ofen auf 180 °C vorheizen, Muffins-Formen ausbuttern. Orangenschale fein abreiben, Saft ausdrücken. Tofu mit dem Zucker gut verkneten (oder im Mixer mischen).Orangenschale, Orangensaft, Öl und Wasser einrühren. Mehl, Backpulver , Cream of tartar und Salz miteinander vermischen, mit der Tofu-Orange-Öl-Wasser- Mischung verrühren. Muffins-Formen füllen (2/3 voll) und ca. 15 Minuten backen (bis die Muffins leicht braun werden, bzw. mit Holznadel prüfen: diese muss nach dem Einstechen sauber herauskommen). Karen’s Bemerkungen: “I always use tofu as an egg-replacer in baked goods, with excellent results. It may only be luck, or coincidence, so if you don’t have a piece of tofu handy, try omitting it. These muffins are pretty sweet, so you may want to decrease the amount of sugar used. The sugar dös seem to act as a humectant though, so the muffins will stay a little moister in storage if you use more sugar”. (*) Laut Wörterbuch: “Cream of tartar”: gereinigter Weinstein, doppelweinsteinsaures Kali. From the kitchen of Karen Mintzias@1:102/125, 17.04.94 Gepostet von Rene Gagnaux @ 2:246/1401.58 am 19.04.94

Stichworte: Backen, Kuchen, Muffin, Orange, P12, Tofu :

Kommentar verfassen