Archiv des Autors: patai

Chinakohl-Tomatensuppe

Chinakohl-Tomatensuppe

4 Personen

Zutaten 1 Chinakohl, zerkleinert3 Tomaten, klein geschnitten3 Möhren, klein geschnitten6 groß. Kartoffeln, klein geschnitten1 Zwiebel, klein gehackt4 Knoblauchzehen, klein gehacktBasilikumKümmelSalzPfefferPetersilieOregano1 l Wasser3 EL Gemüsebrühe3 EL Tomatenmarketwas Sahne

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch andünsten. Restliche Gemüse zufügen, Wasser mit Gemüsebrühe vermengen und aufgießen. Im Schnellkochtopf 10 Min.kochen. Zum Schluss Tomatenmark und Sahne hinzufügen und abschmecken.

Zubereitungszeit: 30 Minuten Stichworte: Chinakohl, Gemüse, P4, Suppe, Tomate, Vegetarisch *

Chinakohl-Salat mit Kräutercreme

Chinakohl-Salat mit Kräutercreme

4 Portionen

Zutaten 1 Chinakohl à 600 g2 Eigelb5 EL Rapsöl3 EL Kräuteressig1 TL Zucker1 EL Quark4 EL Sahne1 Schalotte1 EL Dill, gehackter1 EL SchnittlauchröllchenJodsalzPfefferZuckerDillspitzen zum Garnieren

Zubereitung:

Chinakohl putzen, ggf. waschen und gründlich trockentupfen. In vier Teile schneiden und auf Tellern anrichten. Für die Creme Eigelb und Öl verquirlen. Essig, Zucker, Quark und Sahne unterschlagen. Die Schalotte schälen und feinhacken. Zusammen mit Dill und Schnittlauch unter die Creme rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Creme auf die Kohlviertel geben und mit Dillspitzen garnieren.

Stichworte: Chinakohl, Salat *

Chinakohl-Salat

Chinakohl-Salat

4 Portionen

Zutaten 1 kg Chinakohl2 EL SojaölSauce:4 EL Reisessig4 EL Sojasoße Ketjap manis1/2 TL Sambal Oelek2 EL Zucker1/2 TL Salz2 EL Sesamöl

Zubereitung:

Chinakohl halbieren und in dünne Streifen schneiden. Öl erhitzen und den Kohl maximal 3 Minuten unter Rühren anbraten. Aus Essig, Sojasoße, Sambal Oelek, Zucker und Salz eine Salatsauce anrühren und diese über den heißen Kohl geben. Gericht mit Sesamöl abschmecken und warm oder kalt servieren.

Zubereitungszeit: 20 Minuten Stichworte: Chinakohl, Kohl, Salat * Renate Büttners China-Küche: ** Gepostet von: Werner und Renate Büttner EMail: info@asienseminare.de :

Chinakohl-Rollen

Chinakohl-Rollen

4 Portionen:

Zutaten 8 groß. Chinakohl-Blätter1 Zwiebel2 Karotten100 g Champignons10 g frischer Ingwer1 Knoblauchzehe4 EL Sojaöl1 Zwiebel100 g Mungbohnenkeime3 EL helle Sojasoße1 Msp. Salz1 Msp. weißer Pfeffer250 ml Gemüsebrühe2 EL Maisstärke

Zubereitung:

Chinakohl-Blätter kurz blanchieren, dann abtrocknen und die dicke Mittelrippe flachschneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen, Karotten in feine Stifte, Champignons blättrig schneiden. Ingwer und Knoblauch fein hacken. 2 El Öl erhitzen, Zwiebel darin andünsten, Knoblauch und Ingwer zufügen, dann Karotten, Champignons und Bohnenkeime unterrühren. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Kohlblätter mit Gemüsemix belegen, Ränder einklappen und vom Strunk her einrollen. 2 El Öl erhitzen, die Rollen darin rundherum anbraten. Brühebrühe aufgießen und zugedeckt 15 Minuten garen. Stärke in etwas Wasser lösen. Rollen auf einer Platte anrichten und warmstellen. Brühe mit der Stärke binden, eventuell nachwürzen und über die Rollen ziehen. Warm servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten Stichworte: Chinakohl, Gemüse, Kohl * Renate Büttners China-Küche: ** Gepostet von: Werner und Renate Büttner EMail: info@asienseminare.de :

Ananaschutney

Ananaschutney

Zutaten 1/2 EL Öl1/2 TL Senfkörner240 g Ananasstücke zerstossen1/2 TL Salz1 TL Speisestärke mit etwas Milch- angerührt

Zubereitung:

Das Öl in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Senfkörner hineingeben und ein paar Sekunden zischen lassen. Die abgetropften Ananas und das Salz zufügen und 10 Minuten kochen lassen.Gelegentlich umrühren. mit der Speisestärke andicken und vom Herd nehmen. Kühlen.

Stichworte: Ananas, Aufbau, Chutney, Indien, P4 *

Chinakohl-Rollen

Chinakohl-Rollen

Für vier Portionen25 g KurzzeitreisSalz150 g Katenschinken1 Bd. Petersilie1 Ei1 Becher Creme double (150 g)frisch gemahlener Pfeffer1/2 Zitrone1 Chinakohl1/4 l Brühe (Instant)

Zubereitung:

Reis in reichlich Salzwasser fünf Minuten kochen. Abtropfen und abkühlen lassen. Schinken grob würfeln und im Blitzhacker oder Mixer fein pürieren.Reis mit Schinkenpüree, gehackter Petersilie, Ei und Creme double (zwei Esslöffel zurücklassen) verrühren. mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Vom Chinakohl die acht äusseren Blätter ablösen (Rest des Kohls anderweitig verwenden). Jeweils zwei Chinakohlblätter so stapeln, dass die dicken Blattrippen nicht aufeinanderliegen. Zwei der so entstandenen Kohl-„Schiffchen“ mit der Füllung belegen. mit restlichen Chinakohl abdecken und jede Rolle mit Küchenband zusammenbinden. Beide Rollen nebeneinander in eine ofenfeste Form legen. mit Brühe und restlichem Creme double begiessen und in den Backofen schieben. Auf 200° schalten und etwa 30 Minuten backen. (Pro Portion ca. 440 Kalorien / 1842 kJ)

Stichworte: Chinakohl, Gemüsegericht, Kohl, ZER ** From: c.blühm@link-f.comlink.de Date: Sun, 18 Oct 1992 16:50:00 CET Newsgroups: zer.t-netz.essen :

Chinakohl-Garnelen-Eintopf

Chinakohl-Garnelen-Eintopf

4 Portionen

Zutaten 100 g Graupen1 Porreestange100 g Speck, durchwachsener2 TL Curry1 l Hühnerbrühe1 kg Chinakohl1 Dos. Maiskörner (Abtropfgewicht 285 g)150 g Garnelen, frisch oder tiefgekühltetwas gekörnte Brühe1 Msp. Sambal Oelek (Würzpaste)

Zubereitung:

Graupen in einem Sieb kalt abspülen. Porree putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Speck würfeln, im Topf auslassen und mit der Schaumkelle aus dem Fett heben. Porreestreifen im Fett andünsten. Graupen, Curry und Brühe zufügen und auf mittlerer Gasflamme kochen lassen. Nach 30 Minuten den geputzten, in Stücke geschnittenen Kohl und den abgetropften Mais zu den Graupen geben. Zuletzt die Garnelen unterrühren. Den Eintopf mit gekörnter Brühe und Sambal Oelek abschmecken. Mit den Speckwürfeln bestreut servieren.

Kochzeit insgesamt ca. 50 Minuten Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten Stichworte: Chinakohl, Eintopf, Garnele, Kohl, Meeresfrucht, P4 *

Chinakohl-Fischröllchen

Chinakohl-Fischröllchen

Zutaten 1 groß. Chinakohl600 g Rotbarschfilet150 g Lachsforellenfilet1/2 Zitrone, Saft davonSalzPfeffer100 ml Sahne1 Scheib. Toastbrot1 Ei100 ml Gemüsebrühe1 Bd. Petersilie150 g Creme fraîche

Zubereitung:

Für die Familie: Mikrowellenrezept Dieses feine Fischrezept gelingt in der Mikrowelle besonders gut und ist auch für Gäste geeignet. Die Garzeit bei Fisch in der Mikrowelle nicht zu knapp bemessen- er sollte aus gesundheitlichen Gründen stets gar sein. 16 Kohlblätter waschen, in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, kalt abschrecken. Die Rippen flachschneiden. Fisch mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Rotbarsch kleinschneiden, in der Moulinette mit dem Ei und dem in der Sahne eingeweichten Brot pürieren. Je 2 Kohlblätter aufeinanderlegen, die Fischmasse darauf verstreichen. Das Forellenfilet in 8 Streifen schneiden, jeweils in die Mitte der Blätter legen. Die Blätter zu Röllchen formen, in eine Mikrowellenform legen, Brühe angießen. Einen Deckel auflegen und die Röllchen bei 600 Watt 12 Minuten garen, dann herausheben und warmhalten. Die Petersilie feinhacken, mit der Fischbrühe und der Creme fraîche in einem Mixer gut verquirlen. mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, erhitzen, zu den Röllchen servieren. Tip: Wer keinen Fisch mag, kann 500 g Geflügelfleisch und 200 g gedünstete Möhren durch einen Fleischwolf drehen. So verarbeiten wie den Fisch. Pro Portion ca. 516 kcal.

Stichworte: Chinakohl, Fisch, Gemüse, Mikrowelle, P1, Rotbarsch *

Chinakohl-Eintopf

Chinakohl-Eintopf

Zutaten 2 Stauden Chinakohl5 Tomaten250 g Kartoffeln3 Zwiebeln20 g Margarine400 g Gemischtes Hackfleisch-Salz, Pfeffer200 ml ; Wasser2 EL Tomatenmark1/2 Bd. Gemischte Kräuter

Zubereitung:

Chinakohl halbieren, Strunk herausschneiden, in Streifen schneiden und waschen. Tomaten enthäuten, in Scheiben schneiden. Kartoffeln waschen, schälen, würfeln. Zwiebelwürfel in zerlassener Margarine andünsten. Hackfleisch zugeben und kurz mit anbraten. Chinakohl, Tomaten und Kartoffeln zugeben, würzen. mit Wasser ablöschen, zugedeckt bei milder Hitze 40 Min. köcheln lassen. Tomatenmark und gehackte Kräuter unterrühren.

Stichworte: Chinakohl, Frisch, Gemüse, Hackfleisch, P1 *

Ananascaske

Ananascaske

CAKEFORM 28 BIS 30 CM LAENGE250 g Butter250 g Rohzucker4 Eier150 g Zwieback; fein gemahlen o. Paniermehl50 g Aprikosenkonfitüre1 dl Orangensaft250 g Ananas; frisch, klein geschnitten250 g Mehl1 1/2 TL BackpulverGUSS1 dl Orangensaft100 g Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

Die Cakeform ganz mit Blechreinpapier (Backpapier) auslegen, Ofen auf 180 Grad vorheizen. Butter weichrühren, 250 g Rohzucker darunterrühren. Rühren, bis der Zucker aufgelöst (zumindest teilweise !) ist. Eier – eines nach dem andern – darunterrühren; weiterrühren, bis die Masse heller und luftig geworden ist. Zwieback, Aprikosenkonfitüre und Orangensaft darunterrühren, gut homogenisieren. Ananas beigeben. Backpulver mit Mehl vermischen, sieben, unter die Masse rühren und in die vorbereitete Form füllen. Ca. 60 Minuten auf der untersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen. In der Form etwas auskühlen lassen, dann vorsichtig herausheben. Orangensaft mit der Konfitüre heiss werden lassen, durch ein Sieb streichen und die Oberfläche des noch leicht warmen Cakes damit bestreichen. Haltbarkeit: in Folie eingepackt und im Kühlschrank aufbewahrt 1 Woche. mit der Backzeit muss man etwas vorsichtig sein: mit Holzstab prüfen ! Bei mir lag die Backzeit bei rd. 75 Minuten.

Stichworte: Ananas, Backen, Kuchen, P1 *