Zarter Käsekuchen mit Mandarinen

Zutaten für 16 Portionen

200 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Zucker
3 Eier (Gr. M)
175 g Butter
2 Dose/n Mandarinen-Orangen ( à 314 ml)
500 g Magerquark
1 EL Zitronensaft
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
250 ml Milch
250 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL gemahlene Pistazien
2 TL Puderzucker
8 Marzipanrübli (à 5 g)
2 Marzipanhäschen

Zubereitung

Mehl, Backpulver, 75g Zucker, 1 Ei und 75g Butter in Flöckchen glatt verkneten. Teig ca. 30 Minuten kühl stellen. Die Hälfte des Teiges auf einem Springformboden (26 cm Durchmesser) ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen. Formrand darum schließen. Rest Teig ausrollen, in 4cm breite Streifen radeln, an den Formrand drücken. Mandarinen abtropfen lassen, 6 Früchte beiseite legen. Rest Butter schmelzen. 2 Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Quark, Eigelb, übrigen Zucker, Zitronensaft und Puddingpulver verrühren. Butter und Milch einrühren. Eischnee unterheben. ¼ der Masse auf den Mürbeteig streichen. Mit Mandarinen belegen, Rest Quarkmasse darauf geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Umluft: 175°C/ Gas: Stufe 3) auf unterster Schiene 40-45 Minuten backen. Sahne und Vanillin-Zucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Torte mit Sahne, Pistazien, Puderzucker, Mandarinen, Marzipan-Rübli und -häschen verzieren.

Kommentar verfassen