escalivada

image_2image_3image_4

Zutaten für 4 Portionen

4 rote Paprikaschoten
2 grosse Auberginen
3 Knoblauchzehen
2 kleine Zweige Rosmarin
5 EL Olivöl
1 Prise/n Salz
2 EL grobsalz
2 Prise/n schwarzen Pfeffer.
8 Anchovisfilets, gewässert
1 Ziegenweichkäse
1 fr. Baguette,

Zubereitung

Die acht Anchvifilets in einer kleinen Schüssel für ca 1 Stunde Wässern Die Paprika in 3cm breite Streifen schneiden, die Auberginen schälen und in ca 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Auberginenscheiben in eine Schüssel geben und mit Grobsalz bestreuen, damit sie ihren bitteren Beigeschmack verlieren. Beiseite stellen. (1/2 Stunde). Die geschälten Knoblauchzehen und die Nadeln der Rosmarienzweiglein mit der Prise Salz zerstossen und nach und nach unter Rühren des Olivenöl daruntermischen. Ein Backblech mit geöltem Alu auslegen, den Backofen auf 180° vorheizen. Die Auberginen sehr!!!! gut waschen (sonst wird es zu salzig!!) und zusammen mit den Paprikastreifen auf dem Blech verteilen. Mit dem Lebensmittelpinsel sehr dick mit der Öl-Knoblauchmischung bestreichen.Unter einmaligem Wenden 1/2 Stunde backen. Zum Schluss das Weissbrot der Länge nach aufschneiden und im Backofen mit rösten (2-3 Minuten). Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen. Die Escalivada aus dem Backofen holen und abkühlen lassen, die Paprikas häuten, das ganze auf den Baguettes verteilen, mit den Anchovifilets garnieren. Dazu passt ein fuchtiger Rosé

Kommentar verfassen