Apfelbrot “Irmgard”

image_1image_2

Apfelbrot “Irmgard”

Zutaten 750 g Äpfel(möglichst eine saure Sorte,z.B. Boskop oder Jonagold)150 g Zucker2 EL Apfelbrand, z.B. Apfelkorn200 g Nüsse(nach Belieben Hasel-, Walnüsse oder Mandeln)500 g Mehl1 Päck. Backpulver200 g Rosinen

Zubereitung:

Die Äpfel schälen und in kleine Stück schneiden. Mit Zucker und Apfelkorn vermischen und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag alle übrigen Zutaten in eine Schüssel geben, vermengen und die eingeweichten Apfelstücke hinzugeben. Alles gut vermischen und in eine ganz normale gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Die Form sollte für 1,5 bis 2 Kilo Inhalt geeignet sein Bei 22o Grad (Umluft: 200 Grad) ca. 6o bis 7o Minuten backen. Irmgard Hemkers Tipp: Wer es kräftiger mag, kann noch 1 bis 2 Tl Zimt und Kakao unterrühren.So bekommt das Apfelbrot einen kräftigeren Geschmack und eine schöne braune Farbe.Es schmeckt zum Kaffee serviert mit Butter und/oder Konfitüre.

Stichworte: Apfel, Kuchen, Lokalzeit * Lokalzeit Münsterland Kuchenbuffet 14. April 2001 (Irmgard Hemker, Ahaus-Wüllen) ** erfasst und aufbereitet von Lothar Schäfer :

Kommentar verfassen