Apfel-Zwiebel-Kuchen

image_1image_2image_3image_4

Apfel-Zwiebel-Kuchen

1 Rezept

Zutaten 2 kg Gemüsezwiebeln1/8 l Öl und 6 El Rapsöl für de Teig2 TL getrockneter Thymian oder 1 Bund frischer ThymianSalz, Pfeffer aus der Mühle400 g Mehl40 g Hefe (oder 1 Tüte Trockenhefe)1 TL ZuckerMehl zum Bearbeiten200 g durchwachsener Speck, in dünnen Streifen1 kg Äpfel (Boskop)

Zubereitung:

Zwiebeln pellen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. 1/8 l Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin weich dünsten, dabei wenden. mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hinein drücken.Salz, Zucker und 6 El Öl auf den Mehlrand geben. 200 ml lauwarmes Wasser auf die Hefe gießen und die Hefe darin auflösen. Die Zutaten von der Mitte aus zu einem Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und zugedeckt 20-30 Minuten gehen lassen. Den Speck in Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in 1/2 cm dicke Ringe schneiden. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf das Backblech (Saftpfanne) legen, die Ränder etwas hochdrücken. 1/3 der Zwiebeln auf dem Teig verteilen. Die Apfelringe dicht an dicht drauflegen. Die restlichen Zwiebeln darauf verteilen. Die Speckstreifen drüberstreuen. Den Kuchen bei 200 Grad ca. 25-30 Min.backen. Dazu passt Cidre oder Neuer Wein.

Stichworte: Apfel, Backen, Gemüse, Kuchen, Obst, Pikant, Zwiebel *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.